Anschrift

FairImplant GmbH
Kieler Str. 103 - 107
25474 Bönningstedt

Kontakt

info@fairimplant.de

Tel. 040/25 33 055-0
Montags - Freitags
8:00 Uhr - 18:00 Uhr

Implantat und Implantation

Es gibt zwei Implantat-Typen, die sich im Aufbau, oberhalb der eigentlichen Zahnwurzel unterscheiden. Bei einteiligen Implantaten ist ein künstlicher Zahnstumpf fest mit der Wurzel verbunden. Die Zweiteiligen haben ein Innengewinde, in das später die Basis für den künstlichen Zahn oder die Brücke nachträglich eingeschraubt wird.

 

Welches Implantat wann zum Einsatz kommt, entscheidet Ihr Zahnarzt anhand der individuellen Situation und der sich daraus ergebenden Möglichkeiten in Ihrem Kiefer.

 

Beim einteiligen Implantat wird in der Regel weniger Behandlungszeit benötigt und die Kosten sind geringer.

 

Jeder Implantation geht eine ausführliche Untersuchung und Beratung durch Ihren Zahnarzt voraus. Dabei werden – auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten – die Möglichkeiten und Alternativen einschließlich der Kosten besprochen.

Dank moderner Technik nahezu schmerzfrei

Die Implantation erfolgt nach der Aufstellung eines individuellen Behandlungsplanes in der Regel als ambulanter Eingriff. Dank minimal­invasiver Technik und moderner Anästhesie ist sie nahezu schmerzfrei. Sie dauert bei einem einzelnen Implantat oft nur gut eine halbe Stunde. Eine Krankschreibung ist normalerweise nicht nötig.


Je nach individueller Situation und ob ein- oder zweiteilige Implantate zum Einsatz kommen, haben Sie in der Regel nach ein bis drei weiteren Praxisbesuchen innerhalb von ca. drei bis neun Monaten wieder ein vollständiges, belastbares Gebiss. In der Zwischenzeit kann Ihr Zahnarzt Sie mit einem Provisorium versorgen, so dass optisch nicht auffällt, dass Sie gerade in Behandlung sind. Am besten, Sie fragen ihn danach.

 

Bei den Keramik-Implantaten werden werkstoffbedingt derzeit ganz überwiegend einteilige Implantate verwendet. Für diese gibt es ausreichend Langzeiterfahrung mit guten Einheilwerten.

 

In besonderen Fällen kann es sein, dass Ihr Knochen nicht stark genug ist, um ein Implantat aufzunehmen. Dies kommt z.B. vor, wenn eine Lücke lange nicht versorgt war und der Knochen sich zurückgebildet hat. Meist kann dann ein Knochenaufbau vorgenommen werden.

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie können die Informationen dieser Internetseite auch als kompakte Broschüre hier herunterladen. Oder Sie nehmen über den obigen Link Kontakt mit uns auf und bestellen ein Druckexemplar. Sie erhalten es dann umgehend per Post.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FairImplant GmbH · 040/2533055-0 · 25474 Bönningstedt/Hamburg · info@fairimplant.de

Anrufen

E-Mail